| Datum:  | Letztes Update: 

Der Technics RP DJ 1200 EK im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 99,00 (as of 7. März 2017, 18:18)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Der Technics RP DJ 1200 EK gehört zu den klassikern unter den DJ Kopfhörern. Die technischen Daten und die Geschichte dieses DJ Kopfhörers können sich auf jeden Fall sehen lassen. Wie sich die Technik in der Praxis schlägt und wie hoch der Tragekomfort und die Klangqualität des Technics RP DJ1200 sind, darauf gehen wir in unserem nachfolgenden Testbericht genau ein.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

+ Vorteile – Nachteile
kräftiger Sound und satte Bässerecht hoher Anpressdruck
Hochwertige Verarbeitungdas Kabel kann nicht ausgetauscht werden
guter Tragekomfort mit vielen Einstellungsmöglichkeiten

Bei Amazon Ansehen »

Verarbeitung & Lieferumfang

Der RP DJ1200 der renommierten Marke Technics wirkt von seinem Design her professionell, modern und zeitgemäß. Im Vergleich zu vielen anderen DJ Kopfhörern wirkt der RP DJ1200 auf keinen Fall zu verspielt, sonder eher seriös. Der Kopfhörer wurde speziell für DJs entwickelt und ermöglicht dank der vorhandenen Drehgelenke auch ein einseitiges Hören. Der Bügel lässt sich individuell an die unterschiedlichen Kopfgrößen anpassen und dies wirkt sich natürlich positiv auf den Tragekomfort aus.

Durch das geringe Gewicht in Kombination mit der dicken Polsterung sitzt der Technics RP DJ1200 auch nach mehreren Stunden noch bequem. Der DJ Kopfhörer ist 23,8 cm x 17,5 cm x 9,5 cm groß und fällt somit immer noch recht kompakt aus. Das Plastikgehäuse des Kopfhörers ist nicht zu schwer und auch nicht größer als nötig. Das 2 Meter lange, massive Spiralkabel besitzt einen vergoldeten 3,5 mm Klinkenstecker und somit kann der Kopfhörer mit allen gängigen Geräten verbunden werden.

Im Lieferumfang des DJ Kopfhörers befinden sich ein praktisches Etui für die Aufbewahrung oder den Transport und ein Adapter auf 6,3 mm Klinke.

Tragekomfort

Die dick gepolsterten Ohrmuscheln des Technics RP DJ1200 liegen unabhängig von der jeweiligen Kopfform komfortabel auf den Ohren auf. Die vorhandene Anpressruck der Muscheln ist sehr hoch und reicht auf jeden Fall aus, damit der Kopfhörer sicher auf dem Kopf hält. Bei der ersten Nutzung kann einem der Anpressdruck evtl. zu hoch erscheinen, dies gibt sich zwar mit der Zeit etwas, aber selbst nach mehr als 3 Jahren in Gebrauch ist der Anpressdruck des Technics immernoch sehr hoch.

Das ist zwar ein schönes Qualitätsmerkmal und trägt zur sehr guten Isolation bei, wer hier aber empfindlich ist, sollte sich die Sennheiser HD 25 anschauen. Trotzdem sorgt das geringe Gewicht in Kombination mit der kompakten Form und der dicken Polsterung auch über eine längere Zeit für einen hohen Tragekomfort.

Klang

Grundsätzlich sind die Technics, wie fast alle DJ-Kopfhörer, sehr basslastig abgestimmt. Er macht aber bei jeder Art von Musik eine gute Figur, kommt aber natürlich nicht an die Leistung von echten HiFi-Kopfhörern herran. Der Frequenzgang beginnt bei 8 Hz und geht bis zu 30.000 Hz bei einer Impedanz von 32 Ohm.

Die Werte können sich auf dem Papier bereits sehen lassen, genau wie der 41 mm Wandler. Dessen Schalldruck liegt bei bis zu 106 db und dieser Wert dürfte auch in einem sehr lauten Club noch mehr als zufriedenstellende Ergebnisse liefern. Die Ohrmuscheln schwächen den Umgebungslärm auch in einer sehr lauten Umgebung zuverlässig auf nahezu null ab.

Der Technics RP DJ1200 ist mehr als ausreichend laut und besitzt nur im Mittel-Hochton-Bereich geringe Schwächen. Bei einer höheren Lautstärke kommen die transparenten Höhen nicht zu 100 Prozent zur Geltung. Diese Schwäche wird aber sicher nicht jeder DJ sofort bemerken.

Der Technics RP DJ1200 kann sich auch in einem sehr lauten Umfeld, wie zum Beispiel in einer richtig vollen Discothek, durchsetzen und überzeugt mit besonders satten Bässen. Diese sind zu jeder Zeit präzise und klar und es kommt zu keinen Verzerrungen. Selbst bei einer geringen Lautstärke kommen die satten Bässe sehr gut zur Geltung und heben sich konsequent von den Mitten und Höhen ab.

Selbst bei einer sehr hohen Lautstärke werden die hohen und die tiefen Töne ohne Störgeräusche oder Verzerrungen wiedergegeben. Aufgrund des hohen Wirkungsgrades werden vor allem die schnellen Bassimpulse vollkommen naturgetreu wiedergegeben.

Die technischen Daten lesen sich also nicht nur auf dem Blatt gut, sondern verschaffen dem Technics RP DJ1200 auch in der Praxis einen qualitativ hochwertigen, bassbetonten Klang.

Der Technics RP DJ 1200 EK im Test: Das Fazit

Bei Amazon Ansehen »

Der Technics RP DJ 1200 EK im Preisvergleich