| Datum:  | Letztes Update: 

Der Bose QuietComfort 20 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 249,00 (as of 8. September 2016, 15:55)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

In-Ear Design aus dem Hause Bose: Der Quiet Comfort QC 20. Der handliche In-Ear Kopfhörer bietet einen feinen, ausgewogenen Klang und interessante Features für unterwegs: Wer möchte, kann seine Umgebung mit der Lärmreduzierung komplett ausblenden. Im Aufmerksamkeitsmodus hingegen nehmen Sie Ihre Umgebungsgeräusche wahr, ohne auf den Spitzenklang verzichten zu müssen. Die Kopfhörer sind für Smartphones ebenso geeignet wie für Tablets oder mp3-Player. Im Test habe ich geschaut was die Bose In-Ears in der Praxis leisten.

Mehr: Eine filterbare Übersicht aller getesteten Bose Modelle

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

+ Vorteile – Nachteile
Hochwertige Verarbeitung & hoher TragekomfortPreis
sehr guter Klang
sehr gutes aktives Noise-Cancelling

Review von Jeff Mack – youtube.com

Bei Amazon Ansehen »

Verarbeitung & Lieferumfang & Tragekomfort

Wie bei anderen In-Ear Kopfhörern wurde auch beim Bose Quiet Comfort QC 20 besonderer Wert auf eine optimale Passform gelegt. Die Besonderheit: Die Ohreinsätze aus transparentem Kunststoff sind nach der durch Bose patentierten StayHear®+ Technologie geformt. Die Pilzform des Kunststoffteils passt sich dem Ohr an, ohne zu weit in den Ohrkanal hineinzurutschen. Dafür sorgt außerdem ein Kunststoffteil am oberen Teil des Kopfhörers, das sich der Ohrmuschel anpasst und ein Verrutschen verhindert.

Die anatomisch angepasste Form schließt gleichmäßig mit dem Ohr ab und bieten ein optimales Tragegefühl, das nicht ständig optimiert werden muss. Durch die perfekte Passform werden Umgebungsgeräusche nahezu komplett ausgeblendet.

Klang

Von den Bässen bis hin zu hohen Tönen kann der Bose Quiet Comfort QC 20 über das volle Frequenzspektrum überzeugen. Ein aktiver Equalizer und die TriPort® Technologie sorgen für einen ausgewogenen Frequenzgang. In der Praxis bedeutet das: Wummernde Bässe bei Seeed oder kristallklare Töne wie bei Rihannas „Daimonds“ sind für die Premium-Kopfhörer gar kein Problem. Alle Bereiche werden mit der gleichen Präzision und Lautstärke wiedergegeben. Damit muss sich der Premium-In-Ear von Bose klanglich nicht hinter Bügelkopfhörern verstecken.

Einzig die etwas geringe Maximallautstärke ist ein kleines Manko in den sonst perfekt ausgefeilten Kopfhörern. Wer gerne sehr laut Musik hört, wird hier vielleicht die Grenzen des Gerätes ausloten. Beschreiben lässt sich der Klang daher vor allem als relaxt, da er durch den aktiven Equalizer sehr ausgewogen wirkt. HiFi-Fans kommen mit dem klaren Klang definitiv auf ihre Kosten. Diesen perfekt auflösenden Sound ist man von Bose gewohnt.

Die Besonderheit der Bose Quiet Comfort QC 20 liegt jedoch in der Noise-Cancelling-Technologie. Vergleicht man das Können der kleinen In-Ear Variante mit dem großen Vorbild, dem Bügelkopfhörer Bose Quiet Comfort QC 15, ist das Urteil eindeutig: Während der Bügelkopfhörer als bester seiner Klasse abschneidet, kann es der kleine In-Ear in Sachen Sound und Bekämpfung von Störgeräuschen locker mit dem großen Vorbild aufnehmen.

Und das ist nicht alles, denn im Gegensatz zu seinem Vorläufer ist die In-Ear Variante mit noch mehr Features ausgestattet. In zwei Programmen kann der Nutzer sich entscheiden, ob er das aktive Noise-Cancelling nutzen möchte, oder ob er die Umgebungsgeräusche wahrnehmen möchte.

Mit einer Taste an der integrierten Fernbedienung lässt sich das Feature an- und ausschalten. Dies ist gerade unterwegs ein großer Vorteil. Sie können sich Ansagen an Flughafen oder Bahnhof einblenden lassen und sich sicher im Straßenverkehr bewegen.

Dahinter steckt eine ausgefeilte Technologie: Im sogenannten „Aufmerksamkeitsmodus“ nimmt ein Außenmikrofon die Außengeräusche auf und leitet sie in perfekter Qualität an die Ohrhörer weiter. Als Träger hat man den Eindruck, als hätte man die Kopfhörer nicht im Ohr. Das, was man auf dem Kopfhörer gerade hört, wird gleichzeitig in gewohnter Bose-Qualität wiedergegeben.

Betrieben werden diese Features über einen integrierten Akku, der bei einer vollen Aufladung 16 Stunden störfreien Hörgenuss bietet. Aufgeladen wird der Akku über ein Mikro-USB-Kabel. Hier zeigt sich wieder ein Vorteil, den der In-Ear Kopfhörer seinem Bügel-Equivalent voraus hat: Ist der Akku geleert, spielt der QC 20 trotzdem weiter – nur muss man dann auf die Geräuschreduktion verzichten.

Der Bose QuietComfort 20 im Test: Das Fazit

Bei Amazon Ansehen »

Der Bose QuietComfort 20 im Preisvergleich