• Ultrasone PRO 900

Ultrasone PRO 900

Direkt zum Testbericht ▼ Wenig Zeit? Direkt zum Testfazit ▼

€ Amazon.de Preis: 193,41 (as of 8. September 2016, 15:54)

⛟ Kostenlose Lieferung ab 29,00€ bei Amazon.de

🔎 Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Der Pro 900 ist ein Kopfhörer der deutschen Edelmarke Ultrasone, die sich ausschließlich mit der Entwicklung von Kopfhörern beschäftigt. Dabei stellt der Pro 900 das höchste Modell der Pro Serie dar und implementiert die neueste Evolution der S-Logic Technologie namens S-Logic Plus. Ein Kopfhörer mit einer genialen Klangqualität. Warum das so ist will ich im Folgenden beschreiben.

Jetzt bei Amazon ansehen »

Der Ultrasone PRO 900 im Test

+ Vorteile – Nachteile
Hochwertige Verarbeitung & hoher TragekomfortPreis
sehr guter Klang
für so gut wie alle Geräte geeignet
sehr gut für elektronische Musik

Bei Amazon Ansehen »

Verarbeitung & Lieferumfang & Tragekomfort

Review von Hi-Fi Insider – youtube.com

Der Pro 900 ist optisch sehr modern gestylt und auf jeden Fall ein Hingucker. Die Verarbeitung ist Ultrasone typisch auf hohem Niveau. Zwar sind alle Teile aus Plastik, aber hier knackt und knarzt nichts. Der Kopfhörer ist für den harten Studioalltag konzipiert und dementsprechend robust gebaut.

Der Lieferumfang ist beachtlich. Enthalten ist eine Hardcase Tasche, in der der Pro 900 sicher und staubfrei aufbewahrt werden kann. Zwei verschiedene Anschlusskabel. Ein Wendelkabel und ein gerades Kabel je nach Anwendungsgebiet.

Betrieben werden kann der Pro 900 an einer 3,5mm oder 6,35mm Klinke. Die sehr weichen, großen und bequemen Ohrpolster sind aus Velours und es sind gleich zwei Paar im Lieferumfang enthalten. Ein schwarzes sowie ein silbernes.

Klang

Beim Pro 900 wird ein 40mm titanbeschichteter Treiber verwendet. Erstmals kommt hier in der Pro Version das neueste System S-Logic Plus zum Einsatz. Dieses optimiert den Raumklang bei Kopfhörern. Das schon sehr gute S-Logic konnte nochmals optimiert werden um einen besseren Stereoeffekt mit räumlich besserer Wahrnehmung von Stimmen und Instrumente zu realisieren. Und ich muss sagen es ist gelungen. Die schon sehr gute Bühnendarstellung eines Pro 750 wird hier deutlich getoppt! Die Bühne ist spürbar größer und der Raum zwischen den Instrumenten auch. Die Separierung dieser ist so gut, dass ich einzelnen Instrumenten mühelos folgen und mich auf diese konzentrieren kann.

Natürlich besitzt auch dieser Ultrasone die patentierte MU Metall Abschirmung zur Reduzierung von Niederfrequenzfeldern. Es ist zwar wissenschaftlich noch nicht wirklich geklärt, ob diese schädlich sind, aber mit Ultrasone ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite!

Eine der größten Stärken des Pro 900 ist der superbe Bass! Meine Güte, ich kenne keinen anderen Kopfhörer mit dermaßen tiefen Bässen und knallendem Kick. Dieser Bass ist nicht nur quantitativ erste Klasse, sondern auch von der Qualität top. Ein Sony XBx hat sicherlich noch mehr Bass, aber dieser ist auch sehr unpräzise und matschig. Nicht so beim Pro 900. Für mich der beste derzeit erhältliche Kopfhörer für Trance & Techno. So holt man sich den Club ins Wohnzimmer. Und das Beste – der Bass dröhnt nicht so wie im Club, sondern ist sagenhaft sauber.

Von der Tonalität her spielt der Pro 900 sehr hell. Die Mitten werden weitestgehend unverfärbt wiedergegeben. Eine Ausnahme bildet die Darstellung von Becken eines Schlagzeugs. Diese erscheinen mir etwas zu metallisch und können bei sehr hohen Lautstärkepegeln schon mal nerven.

Die Auflösung dieses titanbeschichteten Treibers ist sagenhaft. Man kann wirklich jedes noch so kleine Detail wahrnehmen. Das liegt sicher auch an dem erweiterten Höhenbereich, der jede Menge Brillanz offeriert. Sehr hell und harsch klingende Aufnahmen werden dann aber auch recht schnell nervig. Das ist eben ein Tribut was man bei wahnsinnig hochauflösenden Kopfhörern zahlen muss. Aber wenn die Aufnahme dann auch noch gut bis sehr gut ist skaliert der Pro 900 ungemein in Sachen Klang und Dynamik.

Mit einer Impedanz von 40 Ohm stellt er zunächst keine besonderen Ansprüche an eine Verstärkung und kann nahezu an jeder Klinke zu ausreichenden Lautstärkepegeln gebracht werden. Aber aufgrund des sehr hohen Bass kann es an Klinken mit hoher Ausgangsimpedanz zu einer Unkontrolliertheit dieses Bereiches kommen und dann fängt der Bass an zu dröhnen. Mit einem Kopfhörerverstärker mit geringer Ausgangsimpedanz < 2 Ohm wie z.B. dem Violectric V200 passiert dies nicht.

Der Ultrasone PRO 900 im Test: Das Fazit

Bei Amazon Ansehen »

Der Ultrasone PRO 900 im Preisvergleich

Robert

Ich habe dieses Produkt für Sie getestet. Als Musik- und Technikenthusiast, teste ich mitlerweile fast täglich neue Produkte aus den verschiedensten Bereichen und habe bisher mehr als 30 Kopfhörer selbst ausprobiert. Meine Erkenntnisse gebe ich in kompakten Testberichten wieder, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern sollen.Schauen Sie doch auch mal in unsere Empfehlungen und die Kaufberatung.