HiFi Kopfhörer

Hier finden Sie die Übersicht aller HiFi-Kopfhörer die wir bisher getestet haben. Mit den Filtern unterhalb, haben Sie die Möglichkeit die Testberichte nach Eigenschaften, Herstellern und Preisen zu Filtern. Sind Sie also auf der Suche nach einem Kopfhörer, das bestimmte Kriterien (wie z.B. einem bestimmten maximalen Preis) erfüllen soll, können Sie so das Feld der Produkte deutlich eingrenzen und vorsortieren.

Hier finden Sie eine umfangreiche Kaufberatung für Kopfhörer »

Produktfilter
Hersteller
Wählen Sie hier einen oder mehrere Hersteller.
Preisspanne
Hier können Sie eine Preisspanne festlegen.
Einsatzbereich
Wählen Sie hier Köpfhörer nach ihrem Einsatzbereich aus.
Bauweise
Hier können Sie die Bauweise wählen.
Bewertung
Filtern Sie hier nach der Bewertung aus unseren Tests.

Hi-Fi-Kopfhörer in der Übersicht

Neben den sehr leichten In-Ear-Kopfhörern sind Hi-Fi-Kopfhörer – zumeist mit einem Bügel ausgestattet – besonders für die heimische Anlage zuhause geeignet. Doch welcher Kopfhörer ist der Richtige? Welche Unterschiede bestehen zwischen den verschiedenen Bauarten? Und wie steht es um das Wichtigste, den Klang? In letzter Zeit sind auch kabellose Modelle beliebt geworden. Der professionelle Anwender und Musikliebhaber sollte jedoch zum kabelgebundenen Kopfhörer greifen. Wer jedoch eine mobile Anwendung anstrebt, für den können sich moderne Funk- bzw. kabellose Bluetooth-Kopfhörer lohnen. Im Folgenden die wesentlichen Fragen bzw. Fakten, die man im Vorfeld des Kopfhörerkaufs beachten sollte.

Welche Bauform? Offen, halboffen oder geschlossen?

Die Bauform eines Hi-Fi-Kopfhörers ist mitunter entscheidend. Hier haben sich bei Bügelkopfhörern insgesamt drei Systeme entwickelt:

  • Offene Kopfhörersyteme sind für das natürliche Hören ideal. Die Hörer liegen nur locker auf den Ohrmuscheln auf und schirmen den Gehörgang nur sehr wenig nach außen hin ab. Umgebungsgeräusche können daher noch gut wahrgenommen werden. Andersherum sind die vom Kopfhörer stammenden Geräusche auch gut in der direkten Umgebung zu hören. Der Vorteil der offenen Systeme: Aufgrund ihres lockeren Sitzes lassen sie sich bequem auch für eine längere Zeit tragen. Der Nachteil: Ist der Nutzer von vielen anderen Geräuschquellen umgeben, leidet darunter der Musikgenuss.
  • Halboffene Hi-Fi-Kopfhörer stellen einen Kompromiss zwischen offenen und geschlossenen Systemen dar. Hohe Frequenzen werden bei diesen Modellen nach außen hin sehr gut gedämpft. Tiefe Frequenzen hingegen werden durchgelassen, aber auch naturgetreuer wiedergegeben. Tiefe Umgebungsgeräusche können drüber hinaus als störend wahrgenommen werden. Halboffene Systeme werden mit Vorliebe für den Heimbereich gekauft, weil sie hinsichtlich des Tragekomforts besser geeignet sind als geschlossene Systeme.
  • Geschlossene Kopfhörersysteme wiederum dichten Ohr und Lautsprecher komplett ab. Dies hat zur Folge, dass mit geschlossenen Hi-Fi-Kopfhörern eine sehr gute Basswiedergabe möglich ist. Außerdem schirmt der geschlossene Kopfhörer durch seine ringförmigen Polster das Ohr komplett ab. Unerwünschte Außengeräusche werden so auf ein Minimum reduziert. Der Nachteil: Geschlossene Systeme werden im Regelfall vom Bügel fest am Kopf/Ohr angepresst. Darunter kann der Tragekomfort nach längerer Zeit leiden.

Unterschiede bei Hi-Fi-Kopfhörern:

Es gibt weitere Unterschiede bei Hi-Fi-Kopfhörern, die je nach Anspruch und zukünftigem Anwendungsgebiet eine Rolle spielen. So sind zum Beispiel „ohraufliegende“ Systeme Kopfhörer, deren Polster auf dem Ohr aufliegen, anstatt dieses ganz zu umschließen. Diese Modelle sind zumeist leichter und auch preiswerter. „Ohrumschließende“ Kopfhörer hingegen verteilen den Schalldruck auf eine größere Fläche des Kopfes. Außerdem sitzen diese Modelle etwas besser, sind aber schwerer und meistens teurer.

Eine weitere Frage: Sollte es ein kabelgebundener oder ein schnurloser Kopfhörer sein? Professionelle kabelgebundene Modelle werden über einen 6,3-mm-Klinkenstecker mit dem Verstärker verbunden. Für den Heimbereich werden vor allen Dingen Kopfhörer mit 3,5 mm Miniklinkenstecker geliefert. Diese verfügen jedoch zumeist über einen passenden Adapter. Schnurlose Kopfhörer hingegen können auf unterschiedliche Weise funktionieren. Hier gibt es Systeme mit Infrarot-Übertragung, mit analoger und digitaler Funkverbindung. Hier sind in jedem Fall die Modelle mit digitaler Funkverbindung zu bevorzugen. Viele Modelle bieten auch eine Kombination aus schnurloser Funktechnologie und optionalem kabelgebundenem Betrieb an.

Welche Werte sollte man beim Kauf beachten?

Bevor man einen neuen Hi-Fi-Kopfhörer kauft, sollte man auch ein wenig auf die Begriffe wie Impedanz, Klirrfaktor und Schalldruckpegel achten. Impedanz bezeichnet den elektrischen Widerstand zwischen den Spulen von Lautsprechern und Kopfhörern. Der Klirrfaktor hingegen beschreibt das Verhältnis zwischen Störgeräuschen zum ursprünglichen Audiosignal. Der Schalldruckpegel schließlich ist ein Maß für die vom Kopfhörer leistbare Lautstärke.

Fazit:

Damit sind einige der wesentlichen Eigenschaften für Hi-Fi-Kopfhörer beschrieben. Einige der bekanntesten Hersteller in diesem Bereich sind AKG, Beyerdynamic, Audio Technika, Omnitronik oder Sony. Eine eindeutige Empfehlung – das dürfte deutlich geworden sein – kann leider nicht gegeben werden. Dazu sind die Anwendungsgebiete und Ansprüche an Hi-Fi-Kopfhörer einfach zu unterschiedlich.