Gaming Kopfhörer

Hier finden Sie alle Kopfhörer für Gamer die wir bisher testen konnten. Mit den Filtern unterhalb, haben Sie die Möglichkeit die Testberichte nach Eigenschaften, Herstellern und Preisen zu Filtern. Sind Sie also auf der Suche nach einem Kopfhörer, das bestimmte Kriterien (wie z.B. einem bestimmten maximalen Preis) erfüllen soll, können Sie so das Feld der Produkte deutlich eingrenzen und vorsortieren.

Produktfilter
Hersteller
Wählen Sie hier einen oder mehrere Hersteller.
Preisspanne
Hier können Sie eine Preisspanne festlegen.
Einsatzbereich
Wählen Sie hier Köpfhörer nach ihrem Einsatzbereich aus.
Bauweise
Hier können Sie die Bauweise wählen.
Bewertung
Filtern Sie hier nach der Bewertung aus unseren Tests.

Kopfhörer für Gamer

Der Kopfhörer ist für viele Spiele-Genres ein unverzichtbarer Ausstattungsgegenstand. Er ist wichtig für Spiele, bei denen es auf Teamwork ankommt. Er eignet sich sehr gut für das Spielen bei Nacht oder in anderen Umgebungen, wo man niemanden stören möchte. Zwar ist der Sound aus Hi-Fi-Lautsprecherboxen ebenfalls nicht zu verachten. Die meisten Gamer bevorzugen jedoch ein Headset. Dieses besitzt neben den Kopfhörern selbst noch einen weiteren wichtigen Bestandteil – ein Mikrofon.

Gaming Headsets

Das Headset, die Kombination aus Kopfhörern und Mikrofon, sorgt – je nach Bauart der Hörmuscheln – für eine wesentlich bessere Atmosphäre. Dies betrifft insbesondere Headsets mit In-Ear-Kopfhörern. Diese werden direkt in den Gehörgang eingeführt und dämpfen die Umgebungsgeräusche optimal. Auch ohrumschließende Kopfhörer lassen nur wenige Außengeräusche an das Ohr, sodass man sich ganz auf das Spiel konzentrieren kann. Das Mikrofon eines Headsets ist – frei justierbar – in Mundnähe platziert, sodass es nur die eigene sowie die Stimmen der Spielpartner weitergibt. Hat man also die Wahl zwischen frei stehenden Lautsprechern/separatem Mikrofon und einem Headset, sollte man in jedem Fall zum Headset greifen.

Welcher Anschluss ist der Richtige für Gaming Kopfhörer?

Wie man sich denken kann, ist die Auswahl an Gaming Kopfhörern mittlerweile unüberschaubar groß. Es gibt jedoch einige wesentliche Unterschiede zwischen den Headsets, die die Wahl des richtigen Modells erleichtern können. Dazu gehört beispielsweise die Frage, welcher Anschluss der Richtige ist. Hier gibt es zwei verschiedene Varianten:

  • mit Klinkensteckern
  • mit USB-Anschluss

Kopfhörer mit Klinkenstecker (3,5 Millimeter) werden in die dafür vorgesehenen Buchsen an der Soundkarte gesteckt. USB-Headsets hingegen besitzen einen eigenen kleinen Soundchip. Werden die Kopfhörer angeschlossen, wird die „große“ Soundkarte des Rechners ausgeschaltet und der Soundchip des Headsets übernimmt das Kommando. Einige Hersteller bieten auch Hybride mit USB- und Klinken-Anschluss an.

Der Klang

Nennt man eine gute Soundkarte sein Eigen, ist es jedoch wenig sinnvoll, ein USB-Headset zu nutzen. Man bedenke auch: jedes weitere USB-Gerät am Rechner ist eine zusätzlich mögliche Fehlerquelle. Aus Rechnersicht ist der Anschluss eines Klinken-Headsets jedoch völlig unproblematisch.

Für den richtigen Klang gilt nach wie vor die Wahl zwischen Stereo und Surround-Sound. Vor nicht all zu langer Zeit wurden in Surround-Sound-Kopfhörern noch mehrere kleine Lautsprecher eingebaut, die – verschieden ausgerichtet – auch Sound „von hinten“ erzeugen konnten. Inzwischen ist die Entwicklung jedoch weiter. Heute kann auch mit Stereokopfhörern Surround-Sound erzeugt werden. Dies ist möglich geworden durch Weiterentwicklungen bei Soundchips und Soundkarten.

Hier werden heutzutage Treiberlösungen verwendet, die in der Lage sind, Surroundklang auf einem 2-Kanal-Stereo-Kopfhörer zu simulieren. Dabei wird der berechnete Surroundsound in ein Stereosignal umgewandelt, das eine authentische Raumklangsimulation entstehen lässt. Dies kann nur dadurch gelingen, dass sich die Lautsprechermembranen direkt am Ohr befinden und dadurch einen abgeschlossenen Raum darstellen. So lassen sich durch minimale Veränderungen im Sound Illusionen hervorbringen, dass Geräusche von „vorne rechts“ oder „hinten links“ zu kommen scheinen.

Worauf man beim Kauf von Gaming Kopfhörern achten sollte

Der richtige Gaming Kopfhörer stellt – für ein entsprechend gutes Gaming-Klang-Set – nur die eine Hälfte der Gleichung dar. Die andere Hälfte betrifft die verwendete Soundkarte. Diese sollten ebenfalls hochwertig sein. Was den Gaming-Kopfhörer angeht, so darf man daran nicht sparen, ganz gleich, ob man nun Kopfhörer mit einem separaten Mikrofon oder ein Headset favorisiert. Wer Kopfhörer eher „nur“ für das Gaming verwenden will, sollte unter Umständen zu einem integrierte Headset greifen. Wer allerdings auch viel Wert auf einem guten Klang beim Musikhören legt, der sollte besser separate Kopfhörer und Mikrofone wählen.

Fazit

Der Markt an Gaming Kopfhörern und Headsets ist unübersichtlich. Neben den faktischen Werten eines Kopfhörers zählt immer auch das eigene Hörempfinden eine Rolle, wenn es um die Qualität eines solchen Gerätes geht. Daher ist es unerlässlich, vor dem Kauf das favorisierte Modell einem ausgiebigen Hörtest zu unterziehen.